Bildungsprämie - Wird die Shiatsu-Ausbildung durch die Bildungsprämie gefördert?

Unter bestimmten Bedingungen können Sie sich bis zu 500 € Bildungsprämie pro Jahr durch den Staat sichern.

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn

  • Sie durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und
  • Sie über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen.

Ausführliche Informationen finden Sie im Info-Flyer oder unter www.bildungspraemie.info.

Ansprechpartnerin von seiten der Shiatsu-Schule: Sandra Strauch Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ergänzungskurse - Regelungen rund um die Ergänzungskurse innerhalb der Pauschale E

A) Innerhalb der Buchung der Pauschale E sind neben dem 8-teiligen Basisunterricht und der AG (incl. AG-Wochenende) vier Ergänzungskurse enthalten, die aus den Kursen des selben Jahres ausgewählt werden können.
B) Die schriftliche Auswahl der Ergänzungskurse muss zeitgleich mit der Anmeldung zur Pauschale E erfolgen, es sei denn die Kurse für das betreffende Jahr stehen noch nicht online. In diesem Fall muss die Anmeldung innerhalb von drei Wochen nachgeholt werden ab dem Zeitpunkt, in dem die Veröffentlichung der Kurstermine zur Kenntnis gegeben wurden.
C) Bei den Grundausbildungen, die im Herbst beginnen, können auch Ergänzungskurse des Folgejahrs ausgewählt werden, also dem Jahr, in dem auch der Basisunterricht endet.
D) Nach schriftlichem Antrag aus wichtigen persönlichen Gründen und bei Genehmigung durch die Schulleitung können auch bei Grundausbildungen mit Beginn im Frühjahr und bei den Aufbaustufen bis zu zwei der vier Ergänzungskurse aus dem nächsten Kalenderjahr ausgewählt werden.
E) Die auf das nächste Jahr verschobenen Ergänzungskurse müssen der Schule spätestens drei Wochen nach Erscheinen der Termine selbständig und schriftlich mitgelteilt werden, mit dem Vermerk, das es sich um die restlichen Ergäzungskurse des Vorhjahres handelt.
F) Kurse, die aus wichtigen Gründen versäumt wurden, können auf Kulanzbasis kostenlos nachgeholt werden, wenn der selbe Ergänzungskurs das nächste Mal stattfindet. Voraussetzungen dafür sind, 1. dass der Schule vor dem Kurs das Versäumen schriftlich angekündigt wurde, 2. dass der betreffende Kurs wieder angeboten wird und 3. dass es eine Woche vor Kursbeginn noch freie Plätze gibt. Sollte der Kurs ausgebucht sein, gibt es i.d.R. noch die Möglichkeit, als Zuschauer/in bzw. -hörer/in teilzunehmen. ACHTUNG! Am schwierigsten ist das Nachholen eines versäumten Supervisionskurses. Das Nachholen darf nicht dazu führen, dass der Schule zusätzliche Kosten entstehen, weil ein Unterrichtsblock mehr notwendig wäre als ohne die nachholende Person. Deshalb ist das Nachholen nur möglich, wenn es mit der Nachholenden Person insgesamt 5, 6, 8, 9, 11 oder 12 Teilnehmer/innen gibt. Zudem bringt das Hospitieren bei Ausbuchung des Kurses nicht die Voraussetzung für den Abschlusskurs. Eine sichere Teilnahme ist deshalb bei der Supervision nur durch eine erneute kostenpflichtige Anmeldung möglich!
G) Eine Umbuchung von einem Ergänzungskurs in einen Ergänzungskurs anderen Inhalts ist nur mit Zustimmung der Schulleitung möglich, muss VOR BEGINN des ursprünglich gebuchten Kurses schriftlich beantragt werden und kostet pro Umbuchung 10€ Bearbeitungsgebühr. Umbuchungen sind maximal in Kurse des nächsten Kalenderjahres möglich.

Mitbringen - Was sollte ich zum Shiatsu-Unterricht mitbringen?

mitzubringen sind, bzw. zu achten ist auf:

  • lockere, warme und saubere Kleidung ohne Rauchgeruch
  • warme Socken, am besten Wollsocken
  • die mitgebrachte Straßenkleidung soll ebenfalls sauber sein und vor allem nicht nach Rauch riechen!
  • außer im Einführungskurs werden meist Schreibsachen gebraucht.
  • zum Trinken gibt es in der Schule Tee und heißes Wasser, alles andere muss mitgebracht werden.
  • beim Ganztagesunterricht gibt eine Stunde Mittagspause, du kannst dir etwas zum Essen in der Schule mitbringen oder Essen gehen

Nachholen - Kann ich versäumte Kurse nachholen?

Kurse, die z.B. wegen Erkrankung oder aus anderen wichtigen Gründen versäumt wurden, können auf Kulanzbasis kostenlos nachgeholt werden, wenn der selbe Kurs das nächste Mal stattfindet. Voraussetzungen dafür sind, 1. dass der Schule vor dem Kurs das Versäumen schriftlich angekündigt wurde, 2. dass der betreffende Kurs wieder angeboten wird und 3. dass es eine Woche vor Kursbeginn noch freie Plätze gibt. Sollte der Kurs ausgebucht sein, gibt es i.d.R. noch die Möglichkeit, als Zuschauer/in bzw. -hörer/in teilzunehmen.

Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf das kostenlose Nachholen von versäumten Kursen!

Eine Umbuchung in Kurse mit anderem Inhalt ist nur bei Ergänzungskursen möglich, sofern die Schulleitung zustimmt und kostet pro Umbuchungsvorgang eine Bearbeitungsgebühr von 10€.

 

Aktuell

Last-Minute-Angebote:

Grundausbildung in englischer Unterrichtssprache:

Pauschale mit AG: 360 €
Studierende: 240 €
Wiederholende: 240 €

Einführung MBSR-Training am 10.-12.5.18: 45 €

Bildungsprämie

Bildungsprämie

Schule: Lübbener Straße 26 im Gartenhaus | 10997 Berlin | U-Bhf. Schlesisches Tor
Büro (für Anfragen und Anmeldungen): Harald Gierl | Jahnstr. 13 | 10967 Berlin
fon: 030 - 612 36 83 | e-mail: harald.gierl@arcor.de